Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
Datum : Samstag, 16. November 2019
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

 

Mitsubishi- Dreifachsieg bei Rallye Days Grünberg

Sieg für Bieg/Becker, Leschhorn mit Klassensieg auf Platz 5

GRÜNBERG (sfä) Es lässt sich ohne Übertreibung behaupten, dass sich der AMC Grünberg mit seinen Rallye Days, unter anderem als Lauf zum DMSB Rallyepokal Region Süd, in der Szene etabliert hat. Die Grünberger haben ihre Hausaufgaben gemacht, fällt schon mal als Anerkennung. Das Rallyezentrum befand sich in der Mehrzweckhalle Queckborn, von wo aus es zunächst zum Showstart auf den Grünberger Marktplatz ging. Danach ging es dann zur Sache auf den insgesamt acht Wertungsprüfungen (WP) über 70 Bestzeitkilometer. Vor dem Bestzeitenfeld heizten Michael Gerber und Ronald Leschhorn mit ihren Toyota Corolla WRC als ungezeitete Vorwagen den Zuschauern schon mal akustisch und optisch ein. Als WP´s hatten die 73 Teams, 44 davon in Wertung, „APC Bender“ (Harbach- Queckborn- Münster), „Novo Terra“ (Stangenrod- Grünberg- Lehnheim) „APC Bender“ Rundkurs Harbach- Queckborn und „Stehr Special“ (Feldatal- Stumpertenrod) zu fahren. Nur bedingt bestand diesmal eine realistische Chance auf den Gesamtsieg aus mittelhessischer Sicht gegenüber dem Vorjahr mit Reiner Hahn aus Lich. Nico Leschhorn/Jara Hain aus Hungen von Romo Motorsport konnten im Peugeot 208 R2 den Gesamtsiegern Michael Bieg/Nina Becker von der RG Oberberg im Mitsubishi Lancer (43:51,30 min.) zwar nicht wirklich Paroli bieten, wurden aber mit Gesamtrang fünf (46:03,10 min.) und dem Klassensieg bestes heimisches Team. Den Mitsubishi- Erfolg an der Spitze machten Philip Schwarz/Louisa Geitz vom MSC Emstal (44:02,20 min.) auf Platz zwei und Hartmut Beckmann/Dominic Kremkau vom MSC Fulda (45:18,70 min.) perfekt. Vom gastgebenden AMC Grünberg wurden Sven und Patricia Bernhardt im BMW 318is erfreuliche 16. im Gesamt (48:49,50 min.) und Norbert Schneider/Evelyn Schöppl vom Taunus Racing Team aus Weilrod kamen im BMW 323ti als 27. in Ziel (49:30,90 min.).

Der Sieg unter 14 Teams in der Retrowertung auf Sollzeit ging Martin und Carolin Bernhardt aus Nidda im Opel Manta B (+1,19 sec.)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen