Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
Datum : Samstag, 4. Juni 2022
5
6
7
8
9
12
13
14
15
16
17
19
Datum : Sonntag, 19. Juni 2022
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

 

Like

 

Dennis Fetzer mit starkem Platz 13 beim 24h Rennen am Nürburgring

Dennis Fetzer glänzte mit einer fehlerfreien Leistung und starken Rundenzeiten beim ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring. Er beendete das Rennen auf dem 13. Platz.

· 50. ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring

· Dennis Fetzer, Klaus Koch, Dennis Marschall und Simon Reicher in der #23

· 13. Platz in der Gesamtwertung

 

Nürburgring. Nach 159 Runden überquerte am Sonntag um kurz nach 16:00 Uhr das erste Fahrzeug die Ziellinie der 50. Edition der ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring. Das Rennen war dieses Mal nicht vom ausbleibenden Wetterchaos, sondern von aggressiven Überholmanövern und Zweikämpfen geprägt.

Dennis Fetzer, der am Samstag im Lionspeed by Car Collection Motorsport Audi R8 LMS Evo von der 19. Position aus ins Rennen startete, zeigte in seinen Stints eine fehlerfreie Performance. Während der Schlechtwetterphase am Sonntag Morgen verzeichnete er Bestzeiten, die mit denen der Werksfahrer mithalten konnten. Mehr als 230.000 Fans vor Ort jubelten den 135 teilnehmenden Fahrzeugen rund um die Nordschleife zu.

Schlussendlich beendete das Quartett rund um Dennis Fetzer, Klaus Koch (welcher bereits 62 Jahre alt ist), Dennis Marschall und Simon Reicher in der #23 das legendäre Rennen auf dem 13. Rang. Eine hervorragende Leistung, die die guten Performance des Teams im hochkarätigen Fahrerfeld bestätigt. Ohne dem Verlust von zwei Runden aufgrund eines technischen Defekts wären die Top-10 erreicht worden.

„Mit dieser Platzierung können wir mehr als zufrieden sein. Ich konnte mich bereits am Start verbessern und nahm diese Motivation mit ins Rennen. Besonders der Stint um Mitternacht war ein Highlight mit dem Feuerwerk. Es war mein erstes 24h Rennen am Nürburgring, bei dem ich in der GT3-Klasse startete. Die Top-15 waren das Ziel. Umso glücklicher bin ich, dass wir dieses auch erreicht haben“, so Dennis Fetzer.

 

Ergebnis 50. ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring

1. #15 Audi Sport Team Phoenix | Kelvin van der Linde, Dries Vanthoor, Frederic Vervisch, Robin Frijns

2. #3 Mercedes-AMG Team GetSpeed | Adam Christodoulou, Maximilian Götz, Fabian Schiller

3. #4 Mercedes-AMG Team GetSpeed | Maro Engel, Jules Gounon, Daniel Juncadella

4. #22 Audi Sport Team Car Collection | Christopher Haase, Nico Müller, Patric Niederhauser, Rene Rast

5. #16 Scherer Sport Team Phoenix | Jakub Giermaziak, Kim Luis Schramm, Michele Beretta, Markus Winkelhock

6. #24 Audi Sport Team Car Collection | Patrick Kolb, Mattia Drudi, Christopher Mies, Patric Niederhauser

7. #12 Mercedes-AMG Team Bilstein by HRT | Raffaele Marciello, Philip Ellis, Luca Stolz

8. #6 Mercedes-AMG Team Bilstein bei HRT | Hubert Haupt, Marvin Dienst, Nico Bastian, Gabriele Piana

9. #33 Falken Motorsports | Jaxon Evans, Sven Müller, Patrick Pilet, Marco Seefried

10. #7 Konrad Motorsport | Axcil Jefferies, Jordan Pepper, Michele Di Martino, Maximilian Hackländer

11. #25 Huber Motorsport | Joachim Thyssen, Klaus Rader, Nico Menzel, Lars Kern

12. #706 Glickenhaus Racing | Thomas Mutsch, Felipe Fernandez Laser, Franck Mailleux, Richard Westbrook

13. #23 Lionspeed by Car Collection Motorsport | Dennis Fetzer, Klaus Koch, Dennis Marschall, Simon Reicher

14. #11 Twin Busch by equipe Vitesse | Elias Erhart, Michael Heimrich, Pierre Kaffer, Arno Klassen

15. #127 KKRämer Racing | Karsten Krämer, Christopher Brück, Moritz Kranz, Alexej Veremenko

Quelle: https://mailchi.mp/ac16dd17383a/all-inklcom-racing-bereit-fr-den-wtcr-saisonauftakt-8878137?e=34eac46c2b