Kalender

 

Like

 

24h-Rennen wird verschoben

Die Organisatoren des ADAC TOTAL 24h-Rennens reagieren auf die Corona-Pandemie mit einer Änderung der Planungen für das Jahr 2020. Die ursprünglich für das Himmelfahrtswochenende geplante 48. Auflage des Langstreckenklassikers wird nach jetzigem Planungsstand auf den 24. bis 27. September verschoben. Das am letzten Aprilwochenende angesetzte ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen wird dagegen in diesem Jahr nicht stattfinden. Bereits erworbene Tickets für das 24h-Rennen behalten ihre Gültigkeit auch für den neuen September-Termin. Sowohl für das 24h-Rennen als auch für das Qualifikationsrennen können Eintrittskarten aber auch ohne Stornogebühren zurückgegeben werden. Der veranstaltende ADAC Nordrhein möchte mit dieser Reaktion auf die aktuelle Krisensituation dazu beitragen, dass die unvermeidlichen Folgen für die Region und die Akteure im Motorsport abgefedert werden. Weitere Details des neu angesetzten Rennwochenendes werden rechtzeitig hier auf der 24h-Homepage bekannt gegeben.

Die Entscheidung für eine Verlegung des 24h-Rennens ist ein Novum in der fast 50-jährigen Historie der Veranstaltung. Auch wenn noch viele Detailfragen zu klären sind, planen die Organisatoren nun, im September das 24h-Rennen nachzuholen: „Wir haben uns diesen Entschluss nicht leicht gemacht und schließlich die nun verabschiedete Variante als besten Kompromiss angesehen“, erklärt Peter Meyer, der Vorsitzende des veranstaltenden ADAC Nordrhein. „Derzeit sind wir optimistisch, das Rennen dann durchführen zu können, aber natürlich gibt es zahlreiche Faktoren, die einen Einfluss darauf haben werden. Nicht zuletzt hoffen wir nun auch auf die notwendige Kooperation aller Partner des Events, um die Folgen der aktuellen Situation etwas abzufedern und die Zukunft des Motorsports auf der Nordschleife zu sichern.“

Zweiteiliger Beschluss
Der Beschluss des ADAC Nordrhein ist zweiteilig und sieht zunächst einmal die Absage des 24h-Qualifikationsrennens im April vor: Der geplante Termin liegt unmittelbar nach dem Ende der aktuell ausgerufenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens. „Aktuell kann leider niemand absehen, ob diese Phase dann tatsächlich beendet ist und welche Maßnahmen und Auflagen anschließend gültig sein werden“, erklärt Meyer. Eine sorgfältige Vorbereitung des 24h-Qualirennens, zu der etwa auch viele persönliche Meetings gehören, wäre unter diesen Umständen nicht möglich gewesen. Für das 24h-Rennen konnte der 24. bis 27. September als neuer Termin mit der Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG gefunden werden. Dieser neue Termin stellt den notwendigen Vorlauf für das umfangreiche Rennwochenende sicher. Denn sowohl für die Definition einer angemessenen BoP als auch für die Qualifikation zum Einzelzeitfahren sind im Vorfeld des 24h-Rennens absolvierte VLN-Läufe notwendig. Gleiches gilt für die persönliche Qualifikation vieler Piloten, die für das 24h-Rennen eine DPN (DMSB Permit Nordschleife) erwerben müssen. Die Verlegung soll aber nicht nur ein Signal an die Motorsportler auf und neben der Rennstrecke sein. „Wir empfinden als Veranstalter eines der größten Events auf dem Nürburgring auch eine langjährige Verbundenheit zur Region rund um den Ring“, erklärt Peter Meyer. „Deshalb wollen wir alles versuchen, das 24h-Rennen im September zu absolvieren – trotz des erheblichen finanziellen Mehraufwandes für den ADAC Nordrhein. Denn die vielen Verwerfungen mit ihren wirtschaftlichen Folgen, die sich aus der aktuellen Krisenlage ergeben, treffen natürlich auch die Eifel. Wir hoffen, gemeinsam mit den Partnern des ADAC TOTAL 24h-Rennens zumindest einen kleinen Beitrag zur Minderung der Folgen leisten zu können.“

 

Quelle:

https://www.24h-rennen.de/24h-rennen-wird-verschoben/

 

Deutsche Rallye-Meisterschaft 2020

(Stand: 27.03.2020, Änderungen/Ergänzungen vorbehalten)

 

17.- 18.04.2020 ADMV Rallye Erzgebirge, Stollberg1


08.- 09.05.2020 ADAC Rallye “Rund um die Sulinger Bärenklaue“ Sulingen

 

22.- 23.05.2020 AvD Sachsen Rallye, Zwickau 2


12.- 13.06.2020 ADAC Rallye Stemweder Berg, Lübbecke


21.- 22.08.2020 ADAC Saarland Pfalz Rallye, St. Wendel


25.- 26.09.2020 ADAC Rallye Oberland, Weilheim


20.- 21.11.2020 ADAC Rallye “Rund um die Sulinger Bärenklaue“ Sulingen

 

1ggfs. Ersatztermin

2 Ersatztermin bei Absage: 17.+18.07.2020

Information

 

Liebe Mitglieder und liebe Motorsportler/innen,

aufgrund der aktuellen Situation finden bis auf weiteres keine Vereinsaktivitäten sowie Stammtische statt.

Wir bitten um Verständnis und hoffen, dass wir nach dem Ende der Corona-Epidemie wieder wie gewohnt gemeinsam unseren Aktivitäten nachgehen können.

Aktuelle News sowie Mitteilungen werden natürlich weiterhin per Newsletter verteilt werden.

Bleibt gesund und passt auf Euch auf!!

Martin Ritschel startet mit Opel ADAM R2 in der DRM

Martin Ritschel / Christoph Kaspar (Bochum / Frankfurt) steigen nach ihrem Sieg bei der Nachwuchssichtung im HJS-DMSB Rallye Cup in die Deutsche Rallye Meisterschaft (DRM) auf.

Dabei bestreiten sie alle 6 Läufe mit einem Opel ADAM R2, der von BMA Automobilsport mit Rallye-Legende Bernard Munster (Belgien) eingesetzt wird. Als Vorbereitungslauf absolviert Ritschel am kommenden Wochenende in Belgien die Herock Spa Rallye in einem Opel ADAM Cup-Fahrzeug, um wenige Wochen später im stärkeren R2-Boliden die „Buten un`Binnen“ im Landkreis Diepholz zu bestreiten.

Mit der Förderung von Martin Ritschel eröffnet Pole Promotion ein neues Kapitel in der deutschen Nachwuchsarbeit des Rallyesports. Dennis Rostek, der seit vielen Jahren sehr erfolgreich verschiedene Talente an der Rundstrecke entwickelt hat, wird die Nachwuchsförderung gemeinsam mit dem zweifachen deutschen Rallyemeister Frank Christian und der belgischen Rallye-Ikone Bernard Munster umsetzen.

„Ein langer Winter mit viel Planungsarbeit liegt hinter uns. Ich bin froh, dass der Saisonstart unmittelbar bevorsteht und freue mich, dass wir mit Opel auf eine deutsche Marke im Rahmen unseres Nachwuchsprojektes zählen können. Mit Martin und Christoph starten wir auch bei Pole Promotion in ein neues Kapitel im Bereich der Nachwuchsförderung im Rallyesport“, erklärt Dennis Rostek. Projektleiter Frank Christian ergänzt: „Wir haben uns entschieden, Martin zur Saisonvorbereitung an der Herock Spa Rallye in Belgien teilnehmen zu lassen - eine sehr herausfordernde Rallye in Ostbelgien mit rund 200 Kilometer, die auf Bestzeit gefahren werden. Im Vordergrund steht für Martin, sich den „Winterrost“ abzufahren und ohne Druck mit seinem Co-Piloten Christoph Kasper an die Arbeitsweise des neuen Teams zu gewöhnen.“

Im Ausblick auf den belgischen Lauf fiebert der 23jährige Student der Fahrzeugtechnik aus Bochum seinem ersten Einsatz im Cup-ADAM entgegen: „Ich freue mich bereits riesig auf den ersten Einsatz in einem professionellen Umfeld. Der Vorbereitungslauf in Belgien ist sicherlich eine große Herausforderung. Wir haben zahlreiche WP-Kilometer, um uns an das agile Fahrverhalten des Opels und unser neues Einsatzteam zu gewöhnen. Die Rallye in Spa ist für ihre tückischen Verhältnisse mit schmierigen Asphaltbelägen bestens bekannt. Spannend wird danach sicherlich auch der Umstieg in das stärkere R2-Fahrzeug bei der „Buten un´Binnen“, die vor 4 Jahren unsere erste Rallye war“, so Ritschel.

 

Quelle:

https://www.rallye-magazin.de/drm/artikel/martin-ritschel-startet-mit-opel-adam-r2-in-der-drm-43851/

 

DMSB-Berg-Prädikate 2020

Deutsche Automobil-Berg-Meisterschaft

DMSB-Automobil-Berg-Cup

(Stand: 24.03.2020, Änderungen/Ergänzungen vorbehalten)

 

02.- 03.05.2020 Eschdorf/ LUX*

31.05. - 01.06.2020 Wolsfeld

12.- 14.06.2020 Glasbach

27.- 28.06.2020 Ilber

11.- 12.07.2020 Homburg

25.- 26.07.2020 Hauenstein

01.- 02.08.2020 Osnabrück

12.- 13.09.2020 Eichenbühl

26.- 27.09.2020 St. Agatha / AUT

02.- 04.10.2020 Mickhausen

*ggfs. Ersatztermin
 
Quelle: DMSB e.V.
 

DMSB-Slalom-Cup 2020

(Stand: 30.03.2020, Änderungen/Ergänzungen vorbehalten)

 

Region Nord

18.07.2020 Lindener AC

19.07.2020 Langenhagener MC

27.09.2020 AC Nordfriesland

 

Region Mitte

27.06.2020 MSF Warstein

28.06.2020 MSF Warstein

29.08.2020 AC Radevormwald

26.09.2020 MSC Emstal

 

Region Südwest

28.06.2020 AMC Bonndorf

05.07.2020 SCCS

02.08.2020 MSC Mainz Finthen

 

Region Südost

06.09.2020 MSC Altenstadt

27.09.2020 Ortsclub Frankenwald Naila

18.10.2020 AC Babenhausen

 

Quelle: DMSB e.V.

 

DRX-Terminkalender 2020

Die Termine der Deutschen Rallycross-Meisterschaft 2020 stehen fest. Zum Auftakt der neuen Saison gastiert die DRX vom 18. – 19. April auf dem Eurocircuit im niederländischen Valkenswaard.

Im Mai finden der zweite und dritte Lauf des höchsten deutschen Rallycross-Prädikats auf dem Estering in Buxtehude (9. – 10. Mai) und auf dem Gründautalring in Gründau (30. – 31. Mai) statt. Nach der Sommerpause ist die DRX dann zu Besuch auf dem Ewald-Pauli-Ring in Schlüchtern (28. – 30. August), bevor am dritten Septemberwochenende das große Saisonfinale auf dem Wachauring im österreichischen Melk steigt.

DRX-Kalender 2020
18.- 19.04.2020   Valkenswaard (NED)
09.- 10.05.2020   Buxtehude
30.- 31.05.2020   Gründau
28.- 30.08.2020   Schlüchtern
19.- 20.09.2020   Melk (AUT)

 

Quelle: DMSB e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.